Projekt

i-MOOC wird vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) finanziert. Das Hauptziel liegt in der Wissenschaftskommunikation. Umgesetzt wird das Projekt vom Institut für Wirtschaftspädagogik der Universität St. Gallen.

Schweizerischer Nationalfonds
Der Schweizerische Nationalfonds (SNF) fördert Projekte zur Wissenschaftskommunikation unter dem Label «Agora». i-MOOC wird durch diese Fördermittel finanziert. Wissenschaftskommunikation soll im Rahmen des Projekts auf drei Arten erreicht werden.

  1. Förderung der Informationskompetenz der Lernenden auf Sekundarstufe II mithilfe des i-MOOC.
  2. Förderung des Bewusstseins für die Bedeutung der Informationskompetenz bei den Lernenden und den Lehrpersonen mithilfe des i-MOOC.
  3. Persönlicher Austausch zwischen den Lernenden, den Lehrpersonen und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern am Schlussevent.

 

Institut für Wirtschaftspädagogik (IWP)
i-MOOC wird von Bildungsexperten des Instituts für Wirtschaftspädagogik – Digitale- und betriebliche Bildung (IWP) der Universität St. Gallen (HSG) entwickelt. Die Abteilung Digitale- und betriebliche Bildung, unter der Leitung von Prof. Dr. Sabine Seufert, hat sich auf das Erforschen, Entwickeln und Erproben von Bildungsinnovationen spezialisiert. Weitere Informationen zur Tätigkeit des Instituts finden Sie auf der Homepage des IWP.

Das Projektteam finden Sie hier.