Vorteile

i-MOOC macht es Ihnen einfach, die Informationskompetenz Ihrer Schülerinnen und Schüler zu fördern. i-MOOC ist kostenlos, fixfertig, flexibel durchführbar, für alle Lernenden der Sekundarstufe II geeignet und garantiert den Datenschutz.

Kostenlos

Die Nutzung des i-MOOC ist für Schulklassen kostenlos. Dank der Projektfinanzierung durch den Schweizerischen Nationalfonds profitieren Sie gratis von einem qualitativ hochwertigen Onlinekurs.

Mehr Informationen zum Projekt mit dem Ziel der Wissenschaftskommunikation finden Sie hier.

Fixfertig

Der i-MOOC ermöglicht den Lernenden einen selbstständigen Kompetenzaufbau. Wenn Sie Ihre Klasse für die Teilnahme am i-MOOC registrieren, erhalten Ihre Schülerinnen und Schüler einen individuellen Zugang und können ohne weitere Instruktionen Ihrerseits den i-MOOC absolvieren.
Wir empfehlen Ihnen als Lehrperson dennoch, den Lernenden bei Bedarf Unterstützung anzubieten, um das Gelernte besser einordnen zu können.

Zeitlich und örtlich flexibel durchführbar

i-MOOC ist online-basiert. Deshalb kann i-MOOC von den Lernenden, unabhängig von Stundenplan und Schulort, zeitlich und örtlich flexibel absolviert werden. Somit eignet sich i-MOOC hervorragend für SOL-Sequenzen oder ein Hausaufgabenprojekt.

Einzig ein Internetzugang ist notwendig, um den i-MOOC durchzuführen.

Datenschutz garantiert

i-MOOC wird über die Plattform SwissMooc abgewickelt, die von Schweizer Universitäten betrieben wird. Die Plattform garantiert die Einhaltung der Datenschutzrichtlinien und die Daten werden auf Schweizer Servern gespeichert.

Daten, die wir erfassen, um den Lernenden im Rahmen des i-MOOC ein Feedback zu ihrem Lernstand und ihren Fortschritten zu geben, werden pseudonymisiert abgespeichert.

Personenbezogene Daten werden weder an Dritte noch an Partnerorganisationen weitergegeben. Für wissenschaftliche Beiträge können aggregierte und anonymisierte Daten verwendet werden.

Geeignet für alle Lernenden der Sekundarstufe II

i-MOOC ist für alle Lernenden der Sekundarstufe II geeignet. Das Anspruchsniveau definieren die Lernenden durch die von ihnen beeinflusste Tiefe und Differenziertheit bei den Transfer- und Reflexionsaufgaben zu einem grossen Teil selbstständig.

i-MOOC deckt Lehrplanvorgaben aus allen Ausbildungsgängen der Sekundarstufe II ab. Aufgrund der zahlreichen Ausbildungsgänge sowie der kantonalen und teilweise schulspezifischen Lehrpläne, zeigen wir hier einzig einige Beispiele, die in den Rahmenlehrplänen aufgeführt sind.

i-MOOC dient als ideale Vorbereitung für Schularbeiten – Maturaarbeit, Selbstständige Arbeit, Berufsmaturitätsarbeit, Interdisziplinäre Projektarbeit …

 

Lehrplanabdeckung

Gymnasium

Das kompetente Suchen und Auswählen von Online-Informationen wird als allgemeines Lernziel für alle Maturandinnen und Maturanden ausgewiesen.

Quelle: Rahmenlehrplan für die Maturitätsschulen (S. 23)

Fachmittelschule

In allen Berufsfeldern sollen die Lernenden “Methoden der Beschaffung und Auswertung von Informationen”  entwickeln.

Quelle: Rahmenlehrplan für Fachmittelschulen (S. 15)

Berufsmaturitätsschule

Als überfachliche Kompetenz gilt für die Berufsmaturität unter anderen die kompetente Mediennutzung bei der Bearbeitung von wirtschaftlichen und rechtlichen Fragestellungen.

Quelle: Rahmenlehrplan für die Berufsmaturität (S. 100)

Berufsfachschule

Im Bereich Technologie setzen sich die Lernenden “mit den Auswirkungen von Informations- und Kommunikationstechnologien auseinander und nutzen die entsprechenden Mittel sinnvoll.”

Quelle: Rahmenlehrplan ABU (S. 18)